Am 31.8.1994 wurde von sechs Seniorenfußballern und Giovane Elber der Verein zur Förderung brasilianischer Straßenkinder e.V. gegründet. Seit dem 24.11.2008 ist ihm eine Stiftung angeschlossen. Vorsitzender von Verein und Stiftung ist der beliebte und erfolgreiche Ex-Fußballprofi Giovane Elber. Durch seine eigene Kindheit und Erziehung geprägt, will er sich nicht mit dem Elend von Straßenkindern abfinden. Er will ihnen eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben bieten.
Bildung statt Almosen, Hilfe zur Selbsthilfe und Liebe und Obhut für arme und vernachlässigte Kinder ist unsere Devise.
Alle gesammelten Spendengelder fließen zu 100% in die Projekte, da die Vorstandsmitglieder die Verwaltungskosten aus eigener Tasche bezahlen. Wer uns durch aktive Mitarbeit, eine Kinderpatenschaft, Spende oder Zustiftung unterstützen möchte, melde sich bitte hier.

Bankverbindungen: Verein zur Förderung brasilianischer Straßenkinder e.V.
Winterbacher Bank IBAN:DE98600694620017373000 BIC-Code:GENODES1WBB ,
Volksbank Stuttgart IBAN:DE12600901001033133000 BIC-Code:VOBADESSXXX,
Kreissparkasse Waiblingen IBAN:DE06602500100000477774 BIC-Code:SOLADES1WBN,
BW Bank IBAN:DE17600501010002429988 BIC-Code:SOLADEST600.


groß

Hier gibt es schöne Filme von Klaus und Monika Menzer zu unseren Projekten,
zur Brasilienreise des vergangenen Jahrs 2015 und zur Benefizgala 2014. Hier auch in portugiesischer Sprache.

und hier die Monatsrundmails Juni 2017, Mai 2017, April 2017, März 2017, Februar 2017, Januar 2017, Dezember, November, Oktober, September, August, Juli, Juni, Mai, April, März
sowie den Jahresrückblick 2016


Die nächsten Termine:
6.7.2017: Monatsstammtisch Juli ab 19:30 Uhr in der Sandwegklause, Sandweg 16, 73650 Winterbach-Engelberg

Zerstörte Schule in Tupche (Nepal) wurde mit unserer Hilfe wieder aufgebaut
Am 8. Juni wurde die Sundara Devi Primary School feierlich eingeweiht. Wir selber haben an der Feier nicht teilgenommen und das eingesparte Geld lieber für Schulmöbel und Unterrichtsmaterial verwendet. Sailesh Adhikari, unser Architekt und Verbindungsmann in Nepal, hat mit unserer Unterstützung innerhalb kurzer Zeit eine zweckmäßige und erdbebensichere Schule bauen können. Die Kinder sind überglücklich wieder ein Dach über dem Kopf zu haben, das nicht beim kleinsten Erdstoß einfallen wird.

groß

 

Wieder viele schöne Reiseziele bei der elften Brasilienreise 2017 (musste leider mangels Interesse abgesagt werden)
Vom 19.8. bis 3.9.2017 findet wieder eine Brasilienreise statt. Richard Schrade hat nach 10 Jahren die Reiseleitung an Heike Werner, Mitglied im Stiftungsbeirat, abgegeben. Sie hat schon in Brasilien gelebt und spricht deshalb gut portugiesisch. Die einzelnen Stationen der abwechslungsreichen Reise und die Preise für Doppel- und Einzelzimmer finden Sie hier (einfach anklicken) und ein Anmeldeformular hier.

Zahlreiche Bilder der letztjährigen Reise als Appetitanreger sind auf facebook und hier Londrina, Iguassu, Salvador, Belem, Rio. (Bitte klicken und etwas warten)

groß

 

Thitz-Original seiner neuen Weihnachtskarte zu verkaufen
Nachdem alle Werke, die wir von Thitz für unsere Kunstversteigerung am 23.10. erhielten, verkauft wurden, dürfen wir nun auch das Originalbild für unsere Weihnachtskarte an interessierte Kunstliebhaber abgeben. Un ser großer Gönner und weltweit erfolgreicher Künstler Thitz aus unserem kleinen Dorf Winterbach stellt es uns zur Verfügung, und wir erhalten 50% vom Verkaufserlös. Es handelt sich um ein Original mit den Maßen 70 x 50 cm, Acryl, Tüten auf Leinwand mit dem Titel "Brasilianischer Weihnachtsbaum", das Thitz speziell als Vorlage für unsere diesjährige Weihnachtskarte gemalt hat. Wer als erster 4800 Euro bietet, wird stolzer Besitzer dieses einmaligen Kunstwerks. Bei Interesse, bitte unter info@giovane-elber-stiftung.de melden.

groß

 

Bericht vom Nepalprojekt mit zahlreichen Bildern am 13.12. um 19:30 Uhr im VfL-Vereinsheim "Zum Stelio" in Winterbach
Richard Schrade, der vor kurzem mit einer Reisegruppe in Nepal war und auch Tupche besuchte, wo eine zerstörte Schule mit unserer Hilfe wieder aufgebaut wird, berichtet am 13.12. vom Besuch Tupches und dem Baufortschritt, der nach einigen Verzögerungen nun endlich Fahrt aufnimmt. Schrade berichtet außerdem von weiteren Stationen der Reise.
Wer das Aufbauprojekt in Tupche unterstützen möchte, kann gerne noch eine Spende an
Verein zur Förderung brasilianischer Straßenkinder e.V.
Kreissparkasse Waiblingen IBAN:DE06602500100000477774

überweisen. Spendenbescheinigung wird automatisch zugeschickt.

 

groß

 

 

Siebte Kunstversteigerung unter dem Motto "Künstler helfen - Helfen Sie mit!" fand beachtlichen Anklang
Wir danken 55 Künstlern für 120 Werke, die sie uns für unserer siebte Kunstversteigerung am 23.10. zur Verfügung gestellt haben. Sie haben es gerne gemacht, weil sie unseren Kindern in den Armenvierteln von Brasilien helfen wollen. Viele Künstler spendeten ihre Werke zu 100 % an uns, die Mehrzahl erhielt 50 % vom Versteigerungserlös. 
Der Veranstaltungsraum war schon kurz vor Beginn der Versteigerung voll bis auf den letzten Platz und viele Besucher mussten stehen. Nicht wenige Kunstinteressierte hatten schon nachmittags Gebote für ihre Lieblingswerke abgegeben, sodass die Versteigerung auch dank guter Versteigerer mit viel Elan und ohne lange Pausen beginnen konnte. Verständlicherweise ließ das Interesse mit der Zeit ein wenig nach, doch insgesamt konnte ein Superergebnis verzeichnet werden. Die Auktion hat sich gelohnt - sowohl für die erfolgreichen Käufer als auch für uns. Der Erlös konnte sogar noch gesteigert werden, da immer noch Kunstinteressierte anfragen, was von den Werken noch übrig geblieben ist.

50 Werke, die versteigert wurden, mit Wert und Mindestgebot finden Sie durch Anklicken hier, weitere 50 hier und nochmals 15 hier.

groß

 

Brasilienabend am 1.10.16 ab 19 Uhr
Vom 21.8.-4.9.2016 fand unsere diesjährige Brasilienreise 2016 nach Londrina zu Giovane Elber, dann zu den Iguazu-Wasserfällen, danach ins Pantanal und nach Rio und Paraty statt. Wir hatten tolle Erlebnisse und werden am 1.Oktober um 20 Uhr beim Brasilienabend in der Winterbacher Kelter, Ritterstr. 3, mit Fotos von Richard Schrade und einem Film von Bernd Hermann von der Reise berichten und einen Ausblick auf unsere nächste, die elfte Reise 2017 geben (vom 19.8. bis 3.9.2017 nach Praia do Forte, Rio, Londrina, Iguazu und Salvador da Bahia). Es gibt außerdem schon um 19 Uhr wieder die schmackhafte feijoada von Iraci Mariano und ihren brasilianischen Freundinnen sowie süffige Caipis von Joao Mariano.


groß

 

 

Kunstausstellung mit Versteigerung am 23. Oktober im AWO Pflegeheim Winterbach
Die Resonanz bei vielen mit uns sympathisierenden Künstlern ist sehr groß. Sie haben uns schon knapp 100 Bilder und Skulpturen gespendet, die am 23.10. um 18 Uhr im Altenzentrum direkt gegenüber dem Winterbacher Bahnhof versteigert werden. Besichtigen kann man sie schon Stunden oder einige Tage zuvor. Auch ein wertvolles farbenprächtiges Werk von Romero Britto, dem bekanntesten brasilianischen Neo-Pop-Art Künstler, im Wert von 2400 Euro kann ersteigert werden. Gebote können jetzt schon unter info@giovane-elber-stiftung.de abgegeben werden.

groß

 

Ausdrucksstarke brasilianische Sängerin in der Winterbacher Kelter
Nach ihren Auftritten in Wiesbaden, Berlin und München gastierte die temperamentvolle brasilianische Sängerin Kaaren Volkmann am 20.7. in der Winterbacher Kelter.
Sehr schnell sprang dank der wunderbaren Stimme und Ausstrahlung von Kaaren Volkmann der Funke auf die Zuhörer über, die immer wieder rhythmisch mitklatschten und mitsangen.
Kaaren Volkmann beendete ihre Tournee mit Konzerten in Paris und Narbonne. Die Elber-Stiftung hofft auf ein Wiedersehen und ein ähnlich begeisterndes Konzert in ein bis zwei Jahren in gleichem Rahmen und an derselben Stelle. Zu einer kleinen Fotogalerie geht es hier.

groß

 

Besuch beim Sambafestival in Coburg
Wie in den letzten Jahren waren wir auch dieses Jahr wieder beim Sambafestival und trafen wieder unsere Freunde Nice Ferreira und Rolf Beyersdorf. Wie jedes Jahr werden auch wieder unsere Kinderprojekte in Londrina durch Sambaco unterstützt. Herzlichen Dank schon im voraus.
Nice wird mit ihrer Band und ihren Tänzerinnen und Tänzern am 7.10. bei unserem Benefizkonzert "Samba meets classic" in der Würzburger Residenz auftreten. Wir freuen uns auf das Wiedersehen. Fotogalerie vom Umzug in Coburg hier.

groß

 

Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung brasilianischer Straßenkinder
Die Mitgliederversammlung am 26.4. war mit 43 Anwesenden so gut besucht wie nie zuvor. Nach einem ausführlichen Jahresbericht des stellvertretenden Vorsitzenden Richard Schrade zum Geschäftsjahr 2015 folgte der Rechenschaftsbericht von Schatzmeister Frank Neuwirth und der Bericht der Kassenprüfer Grete Bauknecht und Hermann Hackmaier. Der Tagesordnungspunkt „Namensänderung“ wurde kontrovers diskutiert und deshalb auf die nächste Mitgliederversammlung verschoben. Christopher Fromm skizzierte kurz die aktuelle Vorgehensweis bei unserer Nepalaktion in Zusammenarbeit mit Govinda e.V. und nepalesischen Ingenieur. 
Richard Schrade appellierte an die Anwesenden, neue speziell jüngere Helfer und Mitarbeiter zu suchen. Ebenso Firmen, Geschäfte, Praxen,..., die für 200 Euro Anzeigen im nächsten Kinderkalender unb bei der Kunstausstellung mit Versteigerung am 23.10. schalten.

groß

 

Turnschuhe für Flüchtlingskinder
30 Flüchtlingskinder aus Syrien, Iran, Irak, Afghanistan und Georgien können sich auf 30 Paar Turnschuhe freuen, welche die Giovane-Elber-Stiftung an die Lehenbachschule Winterbach für die beiden Vorbereitungsklassen spendete. Richard Schrade, Beiratsvorsitzender der Stiftung (im Bild links), überreichte sie an die zuständige Lehrerin Angelina Marterer (rechts) sowie Sprachhelferin Sigrid Wiegers. Giovane Elber, derzeit auf seiner Rinderfarm in Brasilien und demnächst auf Asientour, fand die Idee, Flüchtlingskinder in seinem früheren Heimatort Winterbach zu unterstützen, damit sie am Schulsport in der Turnhalle teilnehmen können, „super gut“ und dankt Sport-Schwab aus Winterbach für die großzügige Unterstützung der Aktion.

groß

 

Studenten planen erdbebensichere Schule für Nepal
Zehn Studenten und Studentinnen der Hochschule für Technik Stuttgart beschäftigten sich mit dem Bau von erdbebensicheren Gebäuden für unser Projekt in Nepal. Am Montag, 4.4. stellten sie uns die Ergebnisse ihrer Semesterarbeit vor. Professor Stefan Zimmermann gab eine kurze Einführung, danach stellten die Hochschüler ihre jeweiligen Arbeiten und Gedanken vor. Modulare Bauweise mit einem oder mehreren Klassenzimmern, Lehrerzimmern und Nebenräumen ist mit allen Entwürfen möglich. An alles war gedacht, an starke Monsunregen und entsprechende Dächer, an Systeme, die bei Erdbeben Bewegungen zulassen, Knautschzonen und an Bauweisen, die viel Mitarbeit von einheimischen Handwerkern und angelernten Dorfbewohnern zulassen. Senator e.h. Ulrich Scholtz, der den Kontakt zwischen uns und der Hochschule knüpfte, freute sich "über ein gewisses Rückwärtsdenken mit dem Ansatz alles möglichst einfach zu machen. Fast alle Entwürfe würden sich auch für andere Gebiete und andere Zwecke eignen". Zu einer kleinen Fotogalerie gelangt man hier.

groß

 

Bilder vom Carnaval dos Tigres im Römerkastell
Unsere Freunde, die Tigre Vermelho, feierten am 6.2. wieder einen grandiosen Carnaval. Eine Fotogalerie mit 171 Fotos von Richard Schrade findet man hier. Gerne liefert er die Originalaufnahmen gegen eine kleine Spende an die Straßenkinder von Londrina. Kontakt hier.

 

groß

 

Brasilienreise 2016 inzwischen ausgebucht
Vom 21. August bis 4. September reisen 27 Brasilien- und Elber-Fans zu Giovane Elber und seinen Sozialprojekten in Londrina. Außerdem werden die gigantischen Iguazu-Wasserfällen mit dem sehenswerten Vogelpark und dem Dreiländereck Brasilien-Argentinien-Paraguay besucht. Weitere Ziele sind die Hauptstadt Brasilia, das UNESCO-Welterbe Pantanal mit seiner reichhaltigen Tierwelt und Rio de Janeiro, die angeblich schönste Stadt der Welt mit traumhaft schönen Ausblicken vom Corcovado (mit seiner Christusstatue) und vom Zuckerhut. Letzte Station ist das verträumte Kolonialstädtchen Paraty mit herrlichen Stränden und einsamen Inseln – geradezu ideal als Abschluss einer erlebnisreichen 15-tägigen Traumreise und zur Entspannung, bevor es wieder zurück in die Heimat geht. 
Mit zahlreichen Bildern zu den fünf Stationen seiner zehnten und voraussichtlich letzten Reise informiert Richard Schrade, Vorstandsmitglied von Verein und Stiftung, am Dienstag, 5. Januar, im Vereinsheim des VfL Winterbach, Lerchenstr. 59 um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Die 15-tägige Reise kostet inklusive aller Inlandsflüge, Transfers und Übernachtungen in 3-4-Sternehotels und landestypischen Pousadas (inklusive reichhaltigen Frühstücksbüfetts und teilweise Vollpension) 3300 Euro im Doppelzimmer und 3600 Euro im Einzelzimmer. Sollte ein Überschuss aus den Reisekosten entstehen, geht dieser an unsere Sozialprojekte in Londrina.

Das exakte Reiseprogramm finden Sie hier, Anmeldeformular hier.

 

groß
groß

 

ENCANTO und Joyful Voice begeistern zahlreiche Besucher
Eine Woche nach unseren Aktivitäten beim Winterbacher Weihnachtsmarkt hatten wir zu einem Benefizkonzert eingeladen und viele Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung kamen in die Winterbacher Michaelskirche.
Joyful Voice vom CVJM-Winterbach startete mit drei wunderschön und schwungvoll gesungenen Liedern, die den Wunsch nach mehr hinterließen. Nach dem stimmungsvollen Auftakt begrüßte Pfarrer Christopher Reichert die Anwesenden. Richard Schrade stellte mit beeindruckenden Bildern die Situation in den Armenvierteln von Giovanes Heimatstadt Londrina und die Arbeit der Stiftung vor. Auch nutzte er die Gelegenheit auf den frisch gedruckten Kinder-Kalender 2016 hinzuweisen.
Den Hauptteil des Abends gestalteten Encanto aus Stuttgart mit weihnachtlichen Liedern aus Brasilien. Cristina Marques hatte als Chorleiterin ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: interessante und volle Harmonien wechselten stimmungsvoll mit rhythmisch betonteren Liedern. Der Chor überzeugte mit sauberer Intonation und kraftvoller Dynamik. Die »Maestrina« führte mit Ihren vielen Begabungen durch das Konzert, sie moderierte charmant und informativ, begleitete ihren Chor am Klavier und mit der Gitarre. Bei einigen Stücken übernahm sie auch das Gesangssolo.
Mit jedem Lied wuchs die Freude und Begeisterung in der sehr gut besuchten Michaelskirche, die nach dem stimmungsvollen Estrela de Natal – Pastoril alagoano im Arrangement von Jean Kleeb in einen starken und lang anhaltenden Applaus mündete. Mit dem von beiden Chören gemeinsam gesungenen »feliz natal«, einem Wiegenlied von Encanto, endete das Benefizkonzert.
Wir freuen uns nicht nur über die Spenden in Höhe von 1222,26 Euro, sondern auch darüber, dass viele Gäste gekommen waren und gemeinsam mit allen Mitwirkenden die vorweihnachtliche Stimmung in der Winterbacher Michaelskirche genossen haben. Zu einer Fotogalerie geht es hier.

groß

 

Benefizkonzert zu Gunsten der Giovane-Elber-Stiftung
Am Samstag, 5. Dezember, gibt der brasilianische Chor ENCANTO aus Stuttgart um 20 Uhr ein Benefizkonzert in der Winterbacher Michaelskirche. Mit dabei ist auch der Chor Joyful Voice aus Winterbach. 
Zu diesem außergewöhnlichen akustischen Erlebnis laden wir, die Giovane-Elber-Stiftung, herzlich ein. ENCANTO präsentiert mit seinen 35 brasilianischen, deutschen und aus anderen Nationalitäten stammenden Sängern und Sängerinnen Chormusik zur Weihnachtszeit mit modernen und traditionellen Liedern aus verschiedenen Regionen Brasiliens. Unter der Leitung der Brasilianerin „Maestrina“ Cristina Marques erlangte der Chor durch die schöne, rhythmische aber auch sehr melodische Musik und durch die Natürlichkeit und Freude seiner Auftritte bisher stets großen Erfolg und Sympathie beim Publikum. Mit schwungvollen und wunderschönen Arrangements für Chor (SATB) a cappella oder mit Klavier-/Gitarrenbegleitung begeistert und überrascht er außerdem. 
Joyful Voice, der Chor im CVJM Winterbach wird Encanto zum Auftakt des Konzertes musikalisch begrüßen.
Der Eintritt ist frei, um Spenden für arme Kinder in Brasilien und Nepal wird gebeten.

groß

 

Kinderkalender und Tombola beim Winterbacher Weihnachtsmarkt
Auch dieses Jahr sind wir wieder beim Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten. Wir informieren am 29.11. ab 11 Uhr an unserem Stand beim Marktplatz über uns und unser Engagement für brasilianische und nepalesische Kinder, über Patenschaftsangebote, Mitgliedschaft und mögliche Unterstützung unserer Aktivitäten. Außerdem verkaufen wir unseren Kalender mit Kinderbildern (hier klicken) auf der Vorder- und Brasilienbildern (hier klicken) auf der Rückseite für 12 Euro, Lose mit tollen Gewinnmöglichkeiten (Hotelwochenenden, Gourmetgutscheine, prämierte Weine,…) für 2 Euro (6 Lose für 10 Euro), eisgekühlten Caipirinha für 6 Euro und heißen Kinderpunsch für 3 Euro.
Gerne nehmen wir immer noch schöne Preise für die Tombola entgegen. Wer noch was spenden könnte, melde sich bitte baldmöglichst unter 07181/74047

groß

 

Weihnachtskarten von Thitz
Auch dieses Jahr hat uns der bekannte und anerkannte Künstler Thitz (www.thitz.de) wieder ein schönes Weihnachtsbild gemalt. Das Originalbild in der Größe 18 cm x 24 cm wird nun hier versteigert. Marktwert ist 1700 Euro, Mindesgebot 1500 Euro. Wer es kaufen und gleichzeitig einen gute Tat für unsere Kinder in Londrina vollbringen möchte, gebe sein Angebot hier per mail ab. Drucke davon als A5- und A6-Doppelkarten gibt es an unserem Stand beim Winterbacher Weihnachtsmarkt schon zu 3 Euro bzw. 2 Euro inklusive Kuvert. Wer eine größere Anzahl zum Versenden von Weihnachtsgrüßen wünscht, melde sich per mail oder unter 07181/74047.    

groß

 

Brasilienabend gut besucht. Brasilienreise 2016 ist inzwischen ausgebucht
Mit einem sehr schönen Film und zahlreichen Bildern zu den 5 Stationen der vergangenen Reise 2015 informierten Klaus Menzer und Richard Schrade bei brasilianischer Feijoada und brasilianischen Getränken die zahlreichen Besucher in der Winterbacher Kelter über die Reise 2015 und gaben einen Ausblick auf die zehnte im Jahr 2016. Vom 21.8. bis 4.9. 2016 soll es bei dieser, von Richard Schrade letztmals geleiteten Reise, wieder nach Londrina und Iguazu gehen und wieder mal mit Zwischenstopp Brasilia in das UNESCO-Naturschutzgebiet Pantanal mit seiner reichhaltigen Tierwelt. Außerdem nach Rio de Janeiro, in die angeblich schönste Stadt der Welt mit traumhaften Ausblicken von Corcovado und Zuckerhut. Letzte Station wird das verträumte Kolonialstädtchen Paraty mit herrlichen Stränden, Buchten und einsamen Inseln sein.
Die 16-tägige Reise kostet inklusive aller Inlandsflüge, Transfers und Übernachtungen in 3-4-Sternehotels und landestypischen Pousadas (mit reichhaltigen Frühstücksbüfetts und teilweise Vollpension) 3300 Euro im Doppelzimmer und 3600 Euro im Einzelzimmer. Sollte ein Überschuss aus den Reisekosten entstehen, geht dieser komplett an unsere Sozialprojekte für die bedürftigen Straßenkinder von Londrina. 
Bitte anklicken Reisepogramm hier, Anmeldeformular hier.

groß
groß

 

Tolle Spendenaktion in Londrina
Kurz nach der Brasilienreise gab es ein Benefizessen zugunsten der Pestalozzi-Einrichtung. Es wurde von den drei Zahnärztinnen organisiert, die auch abwechslungsweise wöchentlich unsere Kinder der Schule ehrenamtlich untersuchen. Sie überreichten einen Spendenscheck in Höhe von 13 501 Real, das sind mehr als 3 300 Euro an Cintia, die ehrenamtliche Direktorin und Frau von Giovane Elber (links im Bild). Vielen herzlichen Dank an die seit Jahren ehrenamtlich wirkenden "Zahnengel" von Londrina. Eine kleine Fotogalerie erscheint durch Klicken hier.

groß

 

Reisegruppe kehrte mit Verspätung aus Brasilien zurück. Wieder viele schöne Erlebnisse.
Am 9.9. wollte die 25-köpfige Reisegruppe eigentlich von ihrer zweiwöchigen Brasilienreise zurück sein; mit zweitägiger Verspätung landete sie schließlich auf dem Frankfurter Flughafen. Zuerst konnte ein Anschlussflug in Sao Paulo wegen eines Unwetters nicht erreicht werden, dann war das Flugzeug der TAM am nächsten Tag schon ausgebucht.
Trotz dieser Umstände bedankte sich verschiedene Teilnehmer für die „interessante, informative und abwechslungsreiche Reise“ bei Reiseleiter Richard Schrade, der die diesjährige neunte Gruppenreise erneut organisierte. Begonnen hatte sie wieder mit einem emotionalen Höhepunkt bei Giovane Elber und den Kindern von Londrina, dann folgten die beeindruckenden Wasserfälle von Iguazu, danach begeisterte die buntgemischte Bevölkerung von Salvador da Bahia mit viel Musik und Trommelwirbel und zum Abschluss die Naturerlebnisse im Amazonasurwald und die traumhaft gelegene Stadt Rio de Janeiro mit Zuckerhut und Corcovado.
Im nächsten Jahr soll wieder eine ähnliche Reise stattfinden, zu welcher es schon jetzt zahlreiche Interessenten gibt.
Am 1.11. wird beim Brasilienabend in der Winterbacher Kelter über die diesjährige Reise berichtet und ein Ausblick auf die nächstjährige gegeben. Zahlreiche Bilder sind auf facebook und hier (Bitte klicken und etwas warten: Londrina, Iguassu, Salvador, Belem, Rio)

groß
groß

 

Wir besuchten unsere Freunde beim Sambafestival in Coburg
Eine kleine Delegation von Verein und Stiftung reiste auch dieses Jahr wieder zum Sambafestival nach Coburg. Es war wieder super, und wir genossen das schöne Wetter und die tolle Atmosphäre mit den vielen lebenslustigen und tanzfreudigen Akteuren und Besuchern. Nice Ferreira und Rolf Beyersdorf zollen wir viel Hochachtung und bedanken uns nochmals für die Unterstützung mit ihrem Auftritt bei unserer Jubiläumsgala am 7.11.2014 in Waiblingen. Zu einer Fotogalerie mit zahlreichen Bildern des diesjährigen Sambafestivals gelangt man hier. Wer Bilder gegen eine Spende für unsere Favelakinder erwerben möchte, melde sich bitte hier.

groß

 

Für die Kinder an der Pestalozzi-Schule konnten wir mittlerweile 180 Paten gewinnen, die inzwischen 199 Patenschaften übernommen haben
Wir sind überwältigt von der Resonanz auf diese Zahlen. Überall wo wir präsent sind, verteilen wir unsere Patenschafts-Flyer. Aber auch über diese Homepage erfahren wir viel Interesse an Patenschaften. Die Paten bezahlen pro Monat 20 Euro für die Lehrer in unserer Pestalozzi-Schule und das Schulessen der Kinder. Alle Paten erhalten regelmäßige Patenbriefe, die sie über das Geschehen an der Schule und über aktuelle Aktionen mit Text und Fotos informieren.
Entscheiden Sie sich für eine oder auch mehrere Patenschaften! Sie helfen uns und geben den Kindern eine Perspektive für ein menschenwürdiges Leben.
Wenn Sie Fragen haben, mailen Sie uns bitte hier. Wir senden Ihnen gerne Flyer mit Rückantwortkarte oder Sie drucken hier selbst die pdf-Datei aus.


 

Direkte, schnelle und unbürokratische Hilfe für Erdbebenopfer in Nepal. Bis jetzt schon 50 000 Euro für den Schulhausneubau gesammelt.

Weil uns die Nachrichten vom Erdbeben in Nepal sehr betroffen haben, ist es uns, der Giovane-Elber-Stiftung, ein großes Anliegen, den Menschen in Tubche, einer Gemeinde mit ca. 15.000 Einwohnern, zu helfen. Christopher Fromm, Mitglied unserer Stiftung, war 2013 für vier Monate zu einer Yogaausbildung in Nepal bei Dr. Chetnath Adhikari. In dieser Zeit hat er eine starke Verbindung zu ihm und den Menschen in Tupche aufgebaut. Fast alle Bewohner von Tupche, die schon vor dem schrecklichen Beben in ärmlichsten Verhältnissen lebten, haben durch die Naturkatastrophe ihr Dach über dem Kopf verloren. Die medizinische Versorgung und die Infrastruktur waren zusammengebrochen. Inzwischen wurde jedoch eine Erstversorgung von internationalen Organisationen sichergestellt.

Wir möchten nachhaltig finanzielle Mittel sammeln und uns auf den Wiederaufbau einer zerstörten Schule in Tubche konzentrieren. Es wird garantiert, dass jeder Euro zu 100 % ohne Abzug jeglicher Verwaltungskosten in Tupche ankommt und Dr. Chetnath, unser Verantwortlicher vor Ort, die Spendengelder zielgerichtet und mit großer Sorgfalt einsetzen wird. Wir hoffen, dass wir mit Ihrer Unterstützung den Kindern die Grundlage für einen geregelten Alltag und Schulbesuch ermöglichen können.i

Wer einen finanziellen Beitrag zu dieser Direkthilfe leisten möchte, kann einen kleinen oder großen Betrag spenden. Bitte mit Adressangabe, falls Spendenbescheinigung gewünscht. Eine Spendenbescheinigung wird vom Verein zur Vorlage beim Finanzamt ausgestellt.

Verein zur Förderung brasilianischer Straßenkinder e.V.
Baden-Württembergische Bank
IBAN:DE17600501010002429988
BIC-Code:SOLADEST600
Verwendungszweck „Sonderspende Aktion Adhikari“
Aktuelle und regelmäßige Berichte finden Sie auch unter:
www.facebook.com/sonderspendeaktionadhikari
www.facebook.com/richard.schrade.71



 

Weiteres Projekt: Kleinfeldplatz für Straßenkinder
Dank einer tollen Spende von Global Goal e.V. über 15 000 Euro können wir nun die Erstellung eines Kleinspielfeldes in Angriff nehmen. Es fehlt allerdings noch ein beträchtlicher Betrag, den wir über Patenschaften erzielen wollen. Wer 50 Euro auf eines der folgenden Spendenkonten des Vereins:

Kreissparkasse Waiblingen IBAN:DE06602500100000477774    BIC-Code:SOLADES1WBN
Volksbank Stuttgart IBAN:DE12600901001033133000     BIC-Code:VOBADESSXXX
Winterbacher Bank IBAN:DE98600694620017373000     BIC-Code:GENODES1WBB
BW Bank IBAN:DE17600501010002429988    BIC-Code:SOLADEST600

mit dem Hinweis "Kleinfeldplatz" und seiner Adressangabe überweist, wird automatisch Pate für 1 Quadratmeter Sportplatzfläche und erhält eine Urkunde und eine Spendenbescheinigung.

gross

 

Abwechslungsreiche Brasilienreise der Giovane-Elber-Stiftung (Es fehlen noch 1-2 Mitreisende, Interessenten bitte hier melden)
Vom 26.8. bis 9.9. zu Giovane Elber, den Kinderprojekten und zu einzigartigen Sehenswürdigkeiten
 
Brasilien ist ein Land voller Kontraste, Tradition und Moderne sind fast überall zu spüren. Die Unendlichkeit des Amazonas-Urwaldes, die herrlichen Ausblicke und Strände in Rio, das Völkergemisch von Salvador da Bahia, Favelas und Projekte für Kinder (z.B. Giovane Elbers bewundernswerte Projekte für bessere Lebensbedingungen und soziale Gerechtigkeit für Kinder von Londrina) werden einzigartige und unvergessliche highlights der inzwischen neunten Gruppenreise der Giovane-Elber-Stiftung. 
Von Stuttgart aus geht es am 26.8. mit dem ICE nach Frankfurt, wo eine Boeing 747-8I der TAM die Reisegruppe in 12 Stunden nach Sao Paulo bringt. Von Sao Paulo geht es ebenfalls mit der TAM in 1 Stunde in das 500 km entfernte Londrina zu Giovane Elber und zu den Kinderprojekten, dem ersten emotionalen Höhepunkt der Reise gleich zu Beginn. Es bietet sich dann die Wahl zu einem Ausflug zu den weltbekannten Iguazu-Wasserfällen oder zu einer Verlängerung des Londrina-Aufenthalts (mit einer Fahrt durch die fruchtbare Umgebung und Besuch einer Kaffeefarm).
Zweite Station der Reise ist Salvador da Bahia mit Aufenthalt im traumhaften Catussaba-Ferien-Ressort, wo die deutsche Fußballnationalmannschaft vor ihrem ersten WM-Spiel gegen Portugal übernachtet hatte. In der schönen Altstadt von Salvador erlebt man das eindrucksvolle Treiben der buntgemischten Bevölkerung und besichtigt reich verzierte Kirchen. 
Vierte Station der abwechslungs- und erlebnisreichen Reise ist Belem ganz im Norden Brasiliens und mitten im Amazonasurwald. Eine Bootsfahrt auf den Flussarmen des Amazonasdeltas zu Tausenden Papageien auf der Papageieninsel gehört ebenso zum Programm wie der Besuch von Flussbewohnern, bunten Fisch- und Gemüsemärkten und eine Stadtrundfahrt in Belem. Wer möchte, kann statt Belem aber auch das Paket "Ilha do Marajo" als Alternative buchen. 
Zum Abschluss der vermutlich schönsten aller neun Gruppenreisen seit 2007 kann man sich noch in Rio an der weltbekannten Copacabana entspannen und verschiedene Ausflüge z.B. auf den Zuckerhut und den Corcovado oder in die Altstadt oder zum Maracana-Stadion machen und gutes Essen und süffigen Caipirinha genießen. Auch gibt es die Möglichkeit im Anschluss an die 15-tägige Reise noch eine Verlängerungswoche auf einer einsamen Insel oder in einem weiteren südamerikanischen Land zu buchen.
Im Preis von 3600 Euro (DZ) bzw. 3950 (EZ) sind alle Flüge enthalten, Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstücksbüfett in 3- und 4-Sterne Hotels, mehrere Mittagessen und ein Dankesfest von und mit Giovane Elber, alle Transfers und rail and fly, deutschsprachige lokale Reiseleitung, Reisepreissicherungsschein, Informationsveranstaltungen, Kennenlerntreffen und Foto-CDs. Bei Interesse bitte hier per mail oder unter 07181/74047 melden. Die Anzahl der Mitreisenden ist auf 25 Personen beschränkt. Die Reise ist weder kommerziell noch gewinnorientiert, der gesamte Überschuss fließt in Giovane Elbers Kinderprojekte. Die Mitreisenden werden die Arbeit in den Kinderprojekten hautnah erleben und können Pate für die Kinder und die Projekte werden.

Links zu den Stationen der Gruppenreise 2014 auf dieser Seite weiter unten. Links zu älteren Reisen in den Archiven.

groß

gross


 


Liebe Freunde der Giovane-Elber-Stiftung,
wie immer kam der Jahreswechsel schneller als gedacht. Zu viele Aufgaben, aber zu wenig Tage. Was wollen wir in 2015 besser machen, worauf können wir verzichten?
Mit vielen Unterstützern haben wir bisher sehr viel erreicht. Dafür möchten wir herzlich Danke sagen. Wir haben in Londrina die Escola Oficina Pestalozzi gebaut, die derzeit von 180 Kindern besucht wird. Außerdem unterstützen wir den Kinderhort Casa do Caminho.
Unser Hilfsverein hat seit kurzem 100 Mitglieder und 160 Paten, die 172 Patenschaften übernommen haben. Die Patenschaften sind für uns eine ganz wichtige Einnahmequelle, mit der wir einen Großteil der monatlichen Fixkosten von über 5.000 EUR finanzieren. Für monatlich 20 Euro können wir einem Kind den Schulbesuch und ein warmes Essen bieten. Weitere Infos und das Anmeldeformular können hier angefordert werden.
Seit Vereinsgründung haben wir übrigens noch keinen Cent Verwaltungskosten gebucht, denn diese bezahlen wir Vorstandsmitglieder aus eigener Tasche. Wir hoffen, dass wir auch zukünftig so verfahren können. Wenn jemand also eine Spende macht, dann wird diese garantiert zu 100 % für die Kinder verwendet und mindert zusätzlich auch noch die Steuerlast. Spendenkonto 477774 bei der KSK Waiblingen (BLZ 60250010). Weitere Spendenkonten unter www.giovane-elber-stiftung.de/partner.htm. Man kann das Geschaffene und die glücklichen Kinderaugen vor Ort sehen, wenn man mit uns nach Brasilien und zu Giovane und den Kindern mitkommt.

Falls Sie uns durch tatkräftige Mithilfe bei der Planung und Durchführung von zukünftigen Veranstaltungen helfen möchten, dann können Sie sich hier melden.

Unsere guten Wünsche für das Neue Jahr sollen gleichzeitig auch den Dank für das Alte Jahr ausdrücken.




 


Spenden statt schenken
Wenn Sie nicht wissen, was Sie Ihren Liebsten zu Geburtstag, Hochzeit oder anderen Anlässen schenken sollen, weil sie schon fast alles haben, dann spenden Sie in deren Namen einen kleineren oder größeren Geldbetrag an unsere Kinder in Londrina, die nichts oder fast gar nichts haben.
Wenn Sie möchten, dass wir den Kindern Schulhefte, Bastelmaterial oder Malstifte oder ganz bestimmte Sachen kaufen, dann schreiben Sie dies als Verwendungszweck auf Ihre Überweisung (Kontoverbindungen hier). Unsere Lehrer in Londrina kaufen die gewünschten Materialien und geben sie weiter. Gerne dürfen Sie auch Geld an die engagierten Lehrer spenden oder eine Patenschaft (siehe unten) für ein Kind schenken.

 

 

Wir sind nun auch auf facebook
Seit kurzem sind wir auch auf facebook vertreten und hoffen, zahlreiche "Freunde" zu gewinnen. Sie erreichen uns unter http://www.facebook.com/home.php?filter=h#/pages/Giovane-Elber-Stiftung/265693362011?ref=nf. Klicken Sie auf diesen Link und schicken ihn bitte auch an Freunde, Bekannte und Verwandte.

Nachrichten aus früherer Zeit können Sie durch Anklicken folgender Links lesen:Archiv 2014, Archiv 2013, Archiv 2012, Archiv 2011, Archiv 2010,Archiv 2009, Archiv 2008, Archiv 2007, Archiv 2006, Archiv 2005, Archiv 2004 und älter.

 

Prominente Persönlichkeiten sind Botschafter für unser Projekt
Viele anerkannte Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Kunst, Gesellschaft und Wirtschaft erklärten sich bereit, als Botschafter für unser Schulprojekt zur Verfügung zu stehen. Sie finden unseren Einsatz für die Kinder in Brasilien vorbildlich und unterstützenswert. Zu den Fotos der Botschafter hier.

 
  

Lieber Besucher dieser Website, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verein zur Förderung brasilianischer Straßenkinder und an Giovane Elber, dem früheren Fußballer des FC Bayern München und VfB Stuttgart. Der mit 133 Treffern in 260 Spielen erfolgreichste ausländische Bundesliga-Torjäger nach Claudio Pizarro hat inzwischen seine fußballerische Laufbahn beendet, da seine Schmerzen im Fußgelenk zu stark wurden. Die Hochachtung aller, die Giovane kennen, erhielt er nicht nur wegen seines fußballerischen Könnens, sondern auch wegen seines sympathischen Auftretens und vor allem wegen seines beispielhaften sozialen Engagements. Seit nunmehr 19 Jahren setzt er sich für Straßenkinder in seiner Heimatstadt Londrina in Brasilien ein. In Winterbach (Remstal), wo er während seiner Stuttgarter Zeit wohnte, gründete er mit sieben Seniorenfußballern den Verein zur Förderung brasilianischer Straßenkinder, dessen Vorsitzender er auch heute noch ist. Seit kurzem ist er auch Vorsitzender der rechtsfähigen Giovane-Elber-Stiftung.

 


Fotos von Giovane beim Trainieren, Fußballspielen, Projektbesuch und Geld-Sammeln finden Sie unter dem Menüpunkt Giovane Elber, Fotos von seiner Schule unter dem Punkt Projekt.

Filme auf you-tube: http://www.youtube.com/results?search_type=&search_query=giovane+elber&aq=f und http://www.youtube.com/watch?v=zEjvaGMpMNU&NR=1

 


Wir freuen uns über Spenden und Unterstützung jeglicher Art
Immer wieder suchen Firmen oder Privatpersonen ein seriöses und gutes Projekt, das sie unterstützen können.
Wir haben es.
Armutsbekämpfung ist eine wichtige Aufgabe und Bildung ein elementares Menschenrecht. Giovane und wir bauen Schulen in Elendsvierteln und geben den Ärmsten der Armen eine Chance auf Bildung und ein menschenwürdiges Leben. Gemeinsam garantieren wir, dass jeder Spenden-Euro zu 100 % ankommt und sinnvoll verwendet wird. Alle Verwaltungskosten werden aus eigener Tasche bezahlt.
Wir sind als gemeinnützig und wohltätig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen (Finanzamt Schorndorf AZ 82005/17401). Ab 20 Euro versenden wir diese automatisch, wenn uns die Spenderadresse bekannt ist (deshalb bitte auf das Überweisungsformular immer auch die Adresse schreiben!). Unsere Spendenkonten finden Sie hier.

Nicht nur Firmen, Unternehmer und Ärzte haben uns bisher gespendet, sondern auch Vereine, kirchliche Gruppen, Familien, Jugendliche und teilweise sogar Kinder, was uns ganz besonders freute. Auch haben wir inzwischen Unterstützer, die uns monatlich feste Beträge per Dauerauftrag zukommen lassen oder uns durch Kinderpatenschaften unterstützen . Falls Sie Interesse an einer Kinder- oder Schulpatenschaft haben, melden Sie sich bitte per e-mail, indem Sie hier klicken. Ebenso, wenn Sie uns mit Ideen, aktiver Mitarbeit, Sachspenden oder Zustiftungen in unsere neu gegründete Stiftung unterstützen wollen. Einen inforrmativen Zeitungsartikel über Patenschaften, unseren Verein und unsere Aktivitäten finden Sie hier.


Ältere Meldungen im Archiv 2014 hier, im Archiv 2013 hier, im Archiv 2012
hier, im Archiv 2011 hier, 2010 hier, 2009 hier, 2008 hier, 2007 hier, 2006 hier, 2005 hier und 2004 und älter hier.

 
Hinweis:Wir haben auf verschiedenen Seiten dieser Homepage Links zu anderen Seiten im Internet eingerichtet. Für sämtliche Links gilt: Wir möchten betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten der gelinkten Seiten auf dieser Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.