Nachlese Benefizgala

Einen tollen Abend erlebten die Gäste der Benefizgala zum 10-jährigen Bestehen der Giovane-Elber-Stiftung. Am Freitagabend, den 23.11.2018, hielt ein Hauch von Copacabana Einzug ins Waiblinger Bürgerzentrum, der die Leute im wahrsten Sinne des Wortes von den Stühlen riss. Michael Antwerpes führte gekonnt durchs Programm und hatte den einen oder anderen Lacher auf seiner Seite. Dr. Martina Merklinger begrüßte die Gäste und nutze die Gelegenheit, sich bei allen, die zum Gelingen der Gala beigetragen haben, zu bedanken. Außerdem gab sie noch einen Ausblick auf die Zukunft. Auch Oberbürgermeister Andreas Hesky, der die Schirmherrschaft für diesen Jubiläumsabend übernommen hatte, begrüßte die Gäste, genauso Landrat Dr. Richard Sigel.

Erster Programmpunkt war die Kindertanzgruppe Beija Flor Brasil Mirim unter der Leitung von Sonia Fleckenstein. Die Kinder in ihren bunten Kostümen zeigten ihr Können und begeisterten die Besucher mit tollen Tanzeinlagen und Formationen. Die kleinen Künstler genossen den Applaus sichtlich und verließen die Bühne mit freudigen Gesichtern.

Als nächstes kam das Giovane-Elber-Publikum in den musikalischen Genuss von Cristina Marques und ihrem Chor Encanto. „Encanto-Brasilianischer Chor Stuttgart“ singt anspruchsvolle, aber eingängige Chormusik mit Melodien aus Brasilien. Cristina ließ es sich nicht nehmen, dem Publikum das eine oder andere Solostück zu präsentieren. Ihre kraftvoll angenehme Stimme kam bei „Chega de Saudade“ voll zur Geltung.

Als vorletzten Programmpunkt des ersten Teiles der Gala war es an Nice Ferreira & Sil Samba, das Publikum zu begeistern. Stimmung wie beim Karneval in Rio, Tanz und Musik, die niemanden unberührt lassen. Sil Samba, das sind verführerische Tänzerinnen in fantasievollen, farbenfrohen Kostümen. Sil Samba, das ist eine professionelle, exotische Samba-Show, begleitet von athletischen Capoeira-Akrobaten. Mit der Gruppe tritt auch die Sängerin und Tänzerin Nice Ferreira (bekannt durch das Fernsehen und das jährliche Sambafestival in Coburg) auf. Sie hat in Rio de Janeiro nicht nur Musik studiert, sondern auch Tanz. Niemand könnte besser zu Sil Samba passen.

Vor der Pause bat Michael Antwerpes Giovane Elber zum Small Talk auf die Bühne, um mehr über sein Engagement für Verein und Stiftung, aber auch über die Privatperson Giovane Elber zu erfahren. Giovane ließ es sich nicht nehmen und plauderte etwas aus dem Nähkästchen. Außerdem bedankte er sich bei allen, die ihn, den Verein und die Stiftung unterstützen. Ohne den ehrenamtlichen Einsatz hätte das Erreichte nie realisiert werden können.

In der Pause konnten die Gäste Lose für die reichlich gefüllte Tombola erwerben sowie Caipis und brasilianisches Fingerfood genießen. Hotelgutscheine, Genussgutscheine und viele weitere hochwertige Preise warteten auf glückliche Gewinner. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit für ein Erinnerungsfoto mit einer der bunt gekleideten Sambatänzerin oder auch mit Giovane. Darüber hinaus konnte man im Ausstellungsbereich Kunstwerke von Thitz und Christoph Traub bewundern und erwerben.

Nach der Pause setzen Michael Antwerpes und Giovane Elber ihr Gespräch fort. Im Verlaufe dieses Gespräches wurde Richard Schrade auf die Bühne gebeten. Dem Vereinsgründer und langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Die Tänzerin und Choreographin Bethania Joaquinho konnte ebenfalls für die Gala gewonnen werden. Sie tanzte das Stück „Lost and Found“ und gab dem Publikum einen Einblick in Modern Dance.

Als finaler Act trat nochmals Nice Ferreira & Sil Samba auf und heizte dem Publikum kräftig ein. Mit tollen Tänzerinnen und Capoeira-Akrobaten wurde das Publikum zum Mitmachen animiert, so dass sich der ganze Saal in eine große Tanzfläche verwandelte und alle im Rhythmus der Musik mitschwangen.

Weitere Bilder finden Sie hier:

Bilder

2018-12-13T12:00:06+00:003. Dezember 2018|